Wissen gestalten – Ihr Wörterbuch, Nachschlagewerk und Wiki für Tiergesundheit

DE
EN
FR
ES
 
Gammaglobulin(n)
DefinitionHauptgruppe der Plasmaproteine. Die Gamma-Globuline oder auch Immunglobuline sind Antikörper und Bestandteil der spezifischen Immunabwehr gegen Infektionen. IgG repräsentieren eine von fünf Immunglobulin-Subtypen (IgG, IgM, IgD, IgA und IgE). Bei der Klasse der IgG Gammagblobuline lassen sich noch vier Unterklassen IgG 1–4 differenzieren.
Details

Gamma-Globulin, γ-Globulin, IgG

Immunglobuline sind die spezifische Antwort des Immunsystems zu Abwehr von Viren und Bakterien. Sie werden in stimulierten B-Zellen des Immunsystems für die Bindung an spezifischen Antigenen gebildet.

Antikörper-Proteine bestehen aus zwei schweren und zwei leichten Polypeptidketten, die miteinander über Disulfidbrücken verbunden sind. In Ihrer Form entsprechen die Antikörper-Proteine in etwa einem Ypsilon. Bei den leichten Ketten unterscheidet man die κ- und λ-Ketten, bei den schweren Ketten weisen die Substypen unterschiedliche schwere Ketten auf. Im Fall des IgG liegt eine Kette vom γ-Typ vor.

An den Enden der der beiden kurzen Ypsilon-Arme des Ypsilons finden sich die antigenbindenden Regionen (Fab-Fragmente), die an ein spezifisches Antigen binden können.  Die Basis des Ypsilons wird als Fc-Fragment bezeichnet. Es ist der nicht Antigen bindende Teil, der durch gleichförmigem Aufbau gekennzeichnet ist.  

Im Frühstadium einer Infektion werden zunächst IgM-Antikörper gebildet und erst in einem späteren Stadium folgt die Synthese von IgG Antikörpern, die im Regelall eine höhere Affinität zu ihren jeweiligen Antigenen als IgM Antikörper besitzen und präzise an Toxine, Viren- und Bakterienantigene binden. Durch die Anbindung werden diese Noxen neutralisiert (Toxine) und/oder die Opsonierung also die Phagozytose durch andere Immunzellen wie Makrophagen oder Histiozyten sowie die Aktivierung des Komplementsystems eingeleitet.

Gamma-Globuline können teilweise auch therapeutisch bei manchen schwer verlaufenden Virusinfektionen eingesetzt werden oder im Falle fehlender oder verminderter Antikörperbildung (Immunsupression, Leukämie) substituiert werden.

Kategorie⇨ Basiswissen
Hauptautor(en)Redaktion schaefermueller publ.
Redaktionelle BearbeitungRedaktion schaefermueller publ.
Zuletzt bearbeitet2019-06-29 17:59:32 von Redaktion schaefermueller publ.
Artikel bearbeiten